Mittwoch, 21. Dezember 2011

Tomaten zum Julfest

Zur Wintersonnenwende noch einmal Tomaten. Und es sind immer noch grüne und blaue auf Lager die nachreifen dürfen.

Zugegeben, sie haben nicht mehr soviel Aroma, aber mit gekauften Tomaten aus Spanien etc. können sie immer noch mithalten. Besonders gut reifen die blauen Tomatensorten nach. Vielleicht liegt es daran, dass sie am längsten an den Stöcken bleiben konnten. Erst bei Nachtfrösten unter -2 Grad musste ich sie dann doch abnehmen, aber wie man sieht, es hat den meisten nicht geschadet.

Kommentare:

  1. Toll, Tomaten zur Wintersonnwende. Das gibt es nichr überall.

    AntwortenLöschen
  2. Für einmal kochen reifen bei mir auch noch welche nach, vor ein paar Tagen hatte ich die vorletzte Tomatensoße aus "frischen" Tomaten aus dem eigenen Garten. Dann werde ich bis zur neuen Ernte auf meine tomatigen Vorräte zurückgreifen können.
    Interessante Beobachtung, dass die blauen besonders gut nachreifen! Da kann ich mangels blauer Tomaten nicht mitreden;-)
    Ich kann einige Unterschiede in der Lagerfähigkeit einzelner Sorten erkennen. Muss mal einen Beitrag dazu schreiben, denn das ist ein recht interessantes Gebiet für Leute, die sich gerne selber versorgen wollen.
    Liebe Grüße & schöne Weihnachten, Margit

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das kommt nicht alle Jahre vor..., 2011 war eben ein gutes Tomatenjahr.
    Euch auch noch ein schönes Weihnachtsfest.

    AntwortenLöschen