Mittwoch, 13. Juni 2012

Weiße Erdbeere "Pineberry"


Schon vor 10 Jahren probierte ich einmal weiße Erdbeeren aus – damals aus Saatgut selbst gezogen von „Gärtner Pötschke“. Die Früchte erinnerten stark an Walderdbeeren und waren sehr klein und trocken. Ihr Geschmack ließ ebenfalls zu wünschen übrig.

Seit ein paar Jahren ist nun die Sorte „White Dream“ auf dem Markt. Diese Albino-Erdbeere wird im Englischen auch Pineberry genannt (abgeleitet von Strawberry (Erdbeere) und Pineapple (Ananas).
Der pikante Geschmack dieser etwa 2 cm großen Früchte erinnert aber nicht nur an Ananas, sondern auch irgendwie etwas an Kiwi und Zitrone.

Eigentlich hat diese weiße, exotische Erdbeere ihren Ursprung in Südamerika und wurde dort schon vor über hundert Jahren gezüchtet. 

Fast ausgestorben und von Züchtern nun wiederentdeckt ist die Sorte besonders in England und Japan verbreitet.

Letztes Jahr setzte ich auch ein paar Pflänzchen dieser weißen Erdbeersorte in ein kurz zuvor errichtetes Hochbeet.
Die Früchte schmecken nicht nur gut, sie sind natürlich auch ein echter Hingucker.


Kommentare:

  1. Hmmm, die Ananaserdbeere möcht ich mir auch schon seit einer Weile zulegen. Die muss echt lecker sein. Eine Freundin hat welche, falls sie Ableger bildet bekomm ich welche ab *freu*

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch eine Sorte von weißen Erdbeeren im Garten, aber irgendwie tragen die nicht richtig. Sollte es doch mal Früchte geben, sind sie winzig klein.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. GIB MIR SOFORT PARR AB X.D

      Löschen
    2. manchmal sind weiße erdbeeren einhäusig dh weiblich oder mänlich stell daneben eine rote erdbeere diese sind zwittrig. Dann sollte es auch gut mit den weißen erdbeeren klappen.

      Löschen