Samstag, 20. Oktober 2012

Bunte Kartoffeln: Rote Emmalie, Blaue Anneliese....

Beginn der Kartoffelernte 2012.
Ja, recht spät, aber ich lege die Kartoffeln meist immer erst Mitte Mai.

Das hat sich bewährt die letzten Jahre. In den meist sehr trockenen Frühlingswochen hätten sie ohnehin nur langsam oder kaum ausgetrieben.
Die eher feuchten Sommermonate der letzten Jahre gaben den austreibenden Knollen dann von Beginn an den nötigen Wachstumsschub.
Auch waren die Pflanzen dann widerstandsfähiger gegen eine vorzeitige Krautfäule, die ja vielen Kartoffelbauern dieses Jahr schwer zu schaffen machte.
Ein weiterer Vorteil ist natürlich von Spätkartoffeln, dass sie kühl eingelagert ohne Probleme mindestens bis April des nächsten Jahres noch für den Verzehr tauglich sind.








Dieses Jahr hatte ich zwei Sorten erstmals im Anbau, die sofort absolut überzeugt haben.
Einmal die "Rote Emmalie", auch "Rote Emma" genannt. Ein Erdapfel der alles hat was man sich wünscht: hoher Ertrag, lange robust gegen Krautfäule,  überwiegend festkochend mit einem wunderschönen gleichmäßigen rosa-roten Fleisch, das auch nach dem Abkochen weitestgehend im gleichen Farbton erhalten bleibt.

Eine noch relativ neue blaufleischige Kartoffelsorte ist die "Blaue Anneliese". Das Fleisch der meist rundlich-ovalen Knollen ist  gleichmäßig violett-dunkelblau und stellt an Intensität die Sorten "Blue Salad" oder "Vitelotte weit in den Schatten.
Auch die Blaue Anneliese bringt hohe Erträge und ist überwiegend festkochend, ihr milder-cremiger Geschmack ist einfach vorzüglich.

Neben diesen beiden Newcomer-Sorten hatte ich noch "Salad Blue", "Vitelotte" und die "Roten Burgunder" im Anbau.
Beschreibungen und weitere Bilder zu diesen Sorten
auch hier auf meiner Homepage >>>
Demnächst in einem Blogbeitrag  gibt's noch ein paar Bilder dieser 5 Kartoffelsorten im gekochten Zustand und ein paar Tipps und Rezepte zur Zubereitung.

Kommentare:

  1. Ich hatte heuer auch wieder blaue Kartoffeln - die sind einfach genial.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. ich werde nächstes Jahr auch mal ein paar Kartoffeln in meinen Garten machen.
    Wenn ich das hier so lese, sollte ich auch die blauen nehmen. Sehen ja auch total interesannte aus, im Gegensatz zu den normalen Kartoffeln im Supermarkt.
    liebe Grüße Alicia

    AntwortenLöschen