Mittwoch, 24. Oktober 2012

Tomaten "Green Sausage" und "Banana Legs"

Noch einen letzten Ernteschub gab es bei den länglichen, bananenförmigen Sorten .

"Green Sausage" habe ich seit einigen Jahren wieder angebaut. Keine Hochertragssorte, denn die Pflanzen werden nur etwa 40 cm groß, sind dafür aber sehr buschig. Die Sorte eignet sich also sicherlich besonders gut für den Anbau in Töpfen auf Balkonien.


Etwas höher werden die Pflanzen der "Banana Legs", aber auch hier kann der Anbau durch aus in Töpfen erfolgreich sein.

Da beide Sorten sehr festes und relativ trockenes Fruchtfleisch haben und dementsprechend auch sehr platzfest sind, eignen sie sich hervorragend zum Einmachen und Einlegen in Gläsern.


Kommentare:

  1. Meine green sausages waren schwer von Blütenendfäule betroffen. Deshalb weiß ich gar nicht ob ich die noch einmal anbauen soll. Wie war das bei dir? Und wie schmeckt banana legs?

    Grüße aus dem Horrorgarten
    von Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,
    Dadurch das Green Sausage-Pflanzen vom Wuchs sehr buschig sind und die Blätter eng aneinander liegen bleibt leider bei der Sorte wohl ein vorzeitiger Pilzbefall nicht aus.
    Ich hatte sie dieses Jahr, als eine der wenigen Sorte ohne Tomatendach angebaut. Sie hatten sich dennoch lange gut gehalten. Es gab eigentlich zwei Perioden wo sie richtig viel getragen haben. Einmal gleich Ende Juni/Anfang Juli und jetzt nochmal Mitte Oktober.
    Die Banana Legs-Pflanzen gehen doch eher in die Höhe und stehen bei mir noch sehr gut da zurzeit.
    Vom Geschmack her sind sie ähnlich der Green Sausage, vielleicht sogar noch etwas trockener, aber sie lassen sich prima einmachen als Wintervorrat.
    Gruß in den Horrorgarten
    Wolfgang

    AntwortenLöschen