Dienstag, 30. Juli 2013

Große Strupphühner in blau und schwarz

Strupphühner mit den wohl schönsten Hühneraugen der Welt...

Insgesamt 36 Eier von schwarzen und blauen Strupphühnern habe ich im März in die Brüter gelegt um irgendwann mal auch eine kleine Zuchtgruppe zu bilden.

Die Schlupfrate war eher dürftig. Kein Wunder, die Eier hatten bei frostigen Temperaturen eine mehr oder weniger lange Reise hinter sich. Von den wenigen Küken sind leider auch noch ein paar auf der Strecke geblieben in den ersten Tagen. Strupphühner sind eben nicht einfach, aber das wusste ich ja schon vorher.












Bei den geschlüpften Küken waren nicht alle struppig, aber das ist normal - es fallen immer auch teilweise "glatte Strupphühnern" an, welche aber auch wichtig für die Zucht sind.

Bei der Gefiederfarbe Blau können dann noch neben blauen auch splashfarbige und schwarze Tiere heraus kommen.

















Strupphühner wurden erstmals nachgewiesen vor ca. 300 Jahren in Südostasien. Im englischsprachigen Raum werden sie "Frizzle" genannt. In Deutschland wurde die Rasse erstmals in der ersten Hälfte 18. Jahrhunderts dokumentiert.

Seit 1991 sind Zwerg-Strupphühner in Deutschland als Rasse anerkannt. Seit 2002 sind auch die sehr seltenen großen Strupphühner in den Farbschlägen: weiß, schwarz, blau und gesperbert anerkannt.
Es gibt auch einen Sonderverein der Züchter für Strupphühner und Zwerg-Strupphühner in Deutschland > www.strupphuhn.de 

1 Kommentar:

  1. Die sind ja lustig. Die Augen sind tatsächlich hübsch.
    LG lykka

    AntwortenLöschen