Dienstag, 30. September 2014

Tomatenernte im Monat September

Was für ein schöner Erntemonat geht nun zu Ende.
Anders als früher war 2014 ungewöhnlich spät erst im September der Höhepunkt der Tomatenernte.

Anfang bis Mitte September konnte von allen Tomatensorten reichlich geerntet werden.
Doch dann ging es auch schnell wieder bergab. Schon zum Ende des Monats waren viele Sorten erschöpft - komplett abgeerntet oder durch die Krautfäule zerstört.
Unter dem großen Tomatendach und im Gewächshaus geht die Ernte freilich noch weiter bis zum ersten stärkeren Frost.






 Hier ein kleiner Querschnitt in Bildern von den angebauten birnenförmigen Tomatensorten dieses Jahr: Die kleinen gelben und roten Birnentomaten mit besten, leicht süßlichen Geschmack, die saftigen schwarzen Birnen Tomaten mit schokobrauner Haut und die
großen Ukrainischen Birnen (über die manche im Frühjahr munkelten sie gäbe es bald nicht mehr, auf Grund der politischen Brisanz)
Nächstes Jahr wird mein Birnensortiment bei den Tomaten komplettiert von einer leckeren grünen Birnentomate.

Und dann gab es ja noch soviele andere Tomatensorten gestreifte oder große fleischige.






Z. B.  so  gestreifte Schönheiten wie "Violet Jasper" oder "Stripes of Yore", die nicht nur gut schmecken sondern auch sehr ertragreich sind.
Nicht zu vergessen "Green Zebra" und "Black Zebra" . Klassiker die ich schon sehr lange nun Jahr für Jahr gerne auf's Neue anbaue.







Stückzahlmäßig nicht so sehr viele Früchte erntet man bei den leicht süßlichen Fleischtomaten "German Gold" und der "Schlesischen Himbeere", dafür bringen die dann oft jeweils ein Pfund auf die Waage.








Passend zur Herbstzeit wäre noch erwähnenswert die wunderschön geformte Tomate "Calabesh" die
mit ihrer gerippten Form natürlich sehr an Kürbisse erinnert. Die lila- violettfarbigen Früchte bilden sich in der Regel sehr flach aus, aber hin und wieder wachsen sie auch stark in sich gebogen.

Kommentare:

  1. Wow, ich bin beeindruckt von deinen Sorten! Insbesondere "Violet Jasper" oder "Stripes of Yore" sind regelrechte Augenweiden! Von diesen beiden habe ich noch nie gehört.
    Das Tomatenjahr war heuer wirklich kein gutes. Trotzdem, auch ich habe einiges geerntet. Aber die Ernte hat spät begonnen - wie bei dir - und früh wieder aufgehört, da die Pflanzen dann doch bald schlapp gemacht haben. Das Wetter war einfach nicht tomatenfreundlich!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Margit,
      die Sorten "Violet Jasper" und "Stripes of Yore" solltest Du irgendwann mal ausprobiern - sie sind wettertechnisch sehr robust, bringen gute Erträge ein und schmecken auch noch gut.
      Auch wenn die Tomatenernte dieses Jahr relativ spät begonnen hat, bin ich doch zufrieden, eigentlich habe ich noch nie solange Früchte an den Pflanzen reifen sehen und ernten können wie diese Jahr...(in den nächsten Tagen ernte ich die letzten unreifen Tomaten und lasse sie dann eingelagert nachreifen)
      Gruß Wolfgang

      Löschen