Samstag, 1. Februar 2020

Neue Tomatensorten 2020


Auch 2019 habe ich wieder 15 Tomatensorten neu getestet
Aufgelistet in der Reihenfolge meiner Favoriten (Primär zählt der Geschmack, sekundär dann der Ertrag – über Geschmack lässt sich immer streiten und ich bin ein Liebhaber von orange-farbigen Tomaten)
1. Buratino
2. Blush Tiger
3. Alice Dreams
4. Blaue Ananas
5. Gelbe Ananas
6. Ozark Sunset
7. Ussuri Tiger
8. Maladutovaya Shkatulka
9. Arkansas Traveler
10. Grünes Herz
11. Antho Gelb
12. Quartz Rose
12. Abraham Lincoln
14. Bonsai Tomate lange Rote
15. Yasha Yogoslavia

Alle Sorten findet Ihr als Saatgut auch in meinem Shop: Tomatenreich 













Donnerstag, 23. Januar 2020

Ein idealer zerlegbarer Stall für Mini-Hühner.

Ein idealer zerlegbarer Stall für Mini-Hühner.
Grundmaß: ca. 120 x 80 cm mit Pultdach max. Höhe 150 cm
Zum schnellen Aufbau für Ausstellungen gebaut, lässt er sich auch schnell mal im Garten hier oder dort aufbauen und bei Bedarf versetzten, an Stellen mit mehr Grasnarbe z. B.
Ein Stall der z. B. die Heimat von 4 Modernen Englischen Zwerg-Kämpfern sein kann oder Zwerg-Seidenhühnern.
Die 8 Bauteile lassen sich innerhalb kurzer Zeit schnell zusammenstecken und - schrauben. 

































Die Maße des kleinen Häuschens haben sich ergeben aus der Ladefläche meines Pickups. Der Stall ist natürlich mehr ein Übernachtungshäuschen, tagsüber dürfen die Hühner dann ins Freie auf die grüne Wiese.

Dienstag, 1. Oktober 2019

Tolle Ernte bei den Kalebassen

Wie schon im letzten Jahr gibt es auch 2019 wieder eine tolle Kalebassen - Ernte. 
Ganz so viele Früchte wird es 2019 zwar nicht geben, weil ich einerseits die Anbaufläche etwas kleiner gehalten habe und andererseits die Ernte 2018 sicher einfach nicht mehr zu toppen ist.
Dieser Sommer 2018 war einfach ideal mit seinen konstanten trockenen warmen Klima und besonders den warmen Nächten, die einen vorzeitig Pilzbefall von Pflanzen und Früchten verhinderte.

Getrocknete Kalebassen gibt es auch in meinem Shop: www.tomatenreich.de



























Mittwoch, 26. Dezember 2018

Das war das Tomatenjahr 2018


Was für ein großartiges Tomatenjahr geht zu Ende.

Die letzten Tomaten, die ich Ende November vor den ersten Nachtfrösten in Sicherheit gebracht habe, reifen gerade noch in der frostsicheren Halle nach. Wirklich viel Aroma haben die aber nun freilich nicht mehr, es fehlt einfach der natürliche Reifeprozess mit der Sonne. 


Sonne gab es 2018 absolut genug. Bis Mitte November wurden die Tomatenfrüchte reichlich von der Sonne verwöhnt und die Früchte waren geschmacklich auch da fast immer noch so aromatisch wie im Sommer und Frühherbst.





Praktisch bis zu den ersten Frösten gab es kaum Krautfäule anden Pflanzen zu sehen. Gut, ich hatte ab Ende August meist überall bei den Pflanzen eine Folie aufgezogen, aber der einzige Niederschlag war ja bis November meistens sowieso nur der Morgentau, der sich hätte auf die Pflanzen niederschlagen können.
Gießen war freilich reichlich im Supersommer 2018 angesagt. Zum Glück hatte dieses Jahr im Frühjahr neue Tropfschläuche in den Boden mit der Pflanzung verlegt. Die haben sich bis jetzt deutlich besser bewährt wie die früher verlegten Perlschläuche.

Im September gab es auch 2018 die alljährliche Tomatenverkostung, diesmal auf der Landesgartenschau in Würzburg mit reichlich Besucherzuspruch. 56 Sorten konnten dort an diesen Tagen präsentiert werden.

Normalerweise ist die Anfang September die Zeit in der die Tomatenernte ihren Höhepunkt erreicht im Jahr. Doch auf dem Niveau ging die Ernte noch bis Mitte Oktober weiter.
2003 und 2015 waren sicherlich schon sehr gute Tomatenjahre, aber 2018 war quantitativ und qualitativ einfach das aller beste.

Sonntag, 16. Dezember 2018

Blaue Tomatensorten


Blue Streak, Bosque Blue, Dancing with Smurfs, Blue Keyes, Helsing Junction, OSU Blue, Fahrenheit Blues, Königin der Nacht, Shadow Boxing, Orange Purple.


Hier ein kleiner Überblick über die „Blauen Tomatensorten“ die ich 2018 angebaut habe.
Saatgut davon gibt es jetzt auch in meinem neuen hier klicken >> Online-Shop „Tomatenreich“ <<


An Cocktailtomaten waren dies: 
Dancing with Smurfs: „Der Schlumpfentanz“ oder auch einfach „Schlupftomate“, die wohl bekannteste der blauen Kirschtomaten, schon alleine des Namens wegen. 
Fahrenheit Blues: Die von der Fruchtgröße kleinste der blauen Cocktailtomaten.
Helsing Junction: Die immer noch dunkelste aller blauen Tomatensorten überhaupt. Geschmacklich für mich auch eine der besten bei den Blauen und bei Reife fast vollständig dunkelblau bis schwarz.

Bei den Stabtomaten, also Tomaten in normaler und runder Fruchtgröße gab es:
Bosque Blue: Einstmals in Kanada erzüchtet gehört sie weiterhin zum Standardanbau-Programm bei mir seit 2011
OSU Blue: Genauer gesagt OSU Blue P 20, eine der Ur-Blaue-Tomate, aus der viele weiter Züchtungen hervor gingen.

Bei den Blauen Fleischtomaten:
Blue Streak:
Für mich eine der schönsten unter den blauen Fleischtomaten, wenn auch oft relativ kleinfruchtig für eine Fleischtomate. 
Königin der Nacht: Eine ebenfalls relativ kleinfruchtige Fleischtomate, An den sonnenabgewandten Seiten sind hier die Früchte rötlich-orange gestreift.


Sonderformen und Farben bei den blauen Sorten:
Shadow Boxing: Längliche Früchte nach unten Spitz zulaufend. An den sonnenabgewandten Seiten rot-gelb-orange gestreift. 
Orange Purple: Nicht ganz so dunkle Früchte wie bei den anderen blauen Sorten, aber geschmacklich sicherlich eine der besten, der hier aufgeführten Sorten. Herzförmige Früchte mit gelben Fruchtfleisch.
Blue Keyes: Eine tolle Sorte mit birnenförmigen, kleinen Früchten die eine dunkle bzw. marmorierte Haut mit Grün- und Rotanteil haben. Auch geschmacklich überzeugt diese Sorte.