Montag, 17. November 2014

Lokalgeflügelschau Veitshöchheim 2014

Bei der Lokalgeflügelschau am 15. und 16 November 2014 in Veitshöchheim (nahe Würzburg)

Insgesamt knapp 290 Hühner, Gänse, Enten, Zwerg-Hühner und Tauben stellten 20 Züchter des Geflügelzuchtvereins Veitshöchheim aus.













Mit dabei waren auch unsere erfolgreichen weißen & gesperberten Seidenhühner, unsere großen schwarzen & blauen Strupphühner und erstmals auch unsere schönen gelben Zwerg-Seidenhühner.







Besonders am Sonntag strömten viele Besucher zur Ausstellung in die Turnhalle der St. Vitus Schule nach Veitshöchheim. Dort findet die Schau mitten im Altort jedes Jahr im November statt.



Mittwoch, 12. November 2014

Die Kalebassen-Ernte 2014 ist eingefahren.

Normalerweise wird nach dem ersten Frost geerntet, aber der lässt hier noch auf sich warten.

Nachdem Pflanzen und Blätter abgestorben waren, wurde es trotzdem Zeit zu ernten, bevor Mäuse und anderes Getier an den Früchten zu knabbern beginnen.







Jetzt werden die Früchte frostfrei & luftig eingelagert zur Trocknung, Das kann bei großen Kalebassen schon ein gutes Jahr dauern.






Unterm Strich eine gute Kalebassenernte, die man nach den Wetterextremen im Sommer 2014 (einerseits mit Trockenheit und andererseits mit längeren Regenperioden und kalten Nächten) eigentlich so nicht mehr erwarten konnte.

Getrocknete Kalebassen-Rohlinge aus dem hervorragenden Erntejahr 2012 findet man in meinem Online-Shop

 

Samstag, 8. November 2014

Bau eines kleinen mobilen Hühnerstalls auf einer Europalette

Ein kleiner  mobiler Hühnerstall im nordischen Stil.
Aufgebaut auf einer Europalette als Heimstätte für Zwerg-Seidenhühner oder zur Kükenaufzucht.

Kleiner Überblick über die Bauphasen:
Europalette (120 x 80 cm) - 4 massive Laufrollen aufschrauben (2 mit Feststeller) OSB-Platten für Auswände anbringen - Grundanstrich - Schiebefenster einbauen - Dachkonstrution aufsetzten...













Türen & Hühnerklappe einbauen - Dachbelag aufnageln (eine Seite des Satteldaches mit Schanieren zum Aufklappen) Abschluss- und Eckleisten anbringen. Seitlich zwei massive Handgriffe um Lenken und Schieben

Endmaße L 140 cm, B 100 cm, H 145 cm
Das Dachgefälle hat 30° . 

Die OSB-Platten haben eine Wandstärke an den Seitenwänden und am Dach von 18 mm und am Boden von 24 mm
Die Laufrollen haben einen Raddurchmesser von ca. 13 cm








Irgendwann kommt vielleicht noch eine kleine Voliere dran zum einhaken (quasi als "Mähanbauteil")

Einen Bauplan hatte ich nicht gemacht - vieles ergibt sich bei mir aus dem was ich so auf Lager habe (in dem Fall war es die Palette und die andernorts ausgebauten Fensterchen und Schranktüren)

So "fabrikneu" wird er leider nie wieder aussehen, für ein paar Wochen wird er noch als Kinderspielhaus dienen - spätestens im Frühjahr aber werden hier einige Küken einziehen...

Donnerstag, 6. November 2014

Kirchweihumzug 2014 in der "Gärtnervorstadt" Etwashausen - Kitzingen

"Ebshäuser Kerm"
Herbstzeit = Kirchweihzeit
Eine besondere gibt es seit 110 Jahren in Kitzingen, mit einem Umzug in der Gartnervorstadt Etwashausen.

Schöne geschmückte Wagen vor allem mit Gemüse. Thema hier natürlich der Gewinn beim Wettbewerb "Entente Florale"







Kleiner Hinweis, weil ich schon oft gefragt wurde:
Der Umzug beginnt jedes Jahr in Kitzingen am 3ten Sonntag im Oktober vor dem Großlangheimer Stadttor in der Flugplatzstraße am Barthels Turm um 12:30 Uhr und zieht dann durch den Altort, wendet dann bei der Firma Fehrer & Seiler (Schwarzacher Str. Ecke Gartenstraße)  und zieht noch einmal die ganze Strecke zurück.

Sonntag, 12. Oktober 2014

Tomatenernte im Oktober

Noch einmal richtig viele Tomaten...
Die letzte noch relativ große Ernte 2014 bei den Tomaten
Jetzt bei der tiefstehenden Herbstsonne verfärben sich die blau-schwarzen Sorten besonders schön.

Die Sorte "Blue Streak" konnte durch Selektion im Laufe der letzten Jahre zu einer echten Fleischtomate getrimmt werden - Gewicht ca. 150 Gramm aufwärts...

Neben den vollreifen "Green Zebras" sieht man die blaue "Urtomate" "OSU blue".
Alle blau-schwarzen Sorten sollten möglichst in Südlage gepflanzt werden, dann werden die Früchte fast vollständig blau in der Wachstumsphase - in der Reifezeit verfärben sie sich dann in ein tiefes Dunkelblau - Schwarz

Sonntag, 5. Oktober 2014

Ernte der Kalebassen 2014 - bald geht's los

Die 2014er Kalebassen-Ernte steht bald an und es bleibt spannend:
Die Ernte der Zierkürbisse ist schon eingefahren,  die "laufen" aber nur so nebenbei, vor allem für den Eigenbedarf.
Dieses Jahr wird wohl ein mittelprächtiges "Kalebassenjahr" werden.. - genaueres kann man aber erst in den nächsten Wochen und Monaten sagen.

In guten Jahren reifen die Früchte optimal aus und haben dann getrocknet eine Wandstärke von 5 mm oder mehr, so war es zuletzt bei der "Jahrhunderternte 2012" der Fall.
Zum Glück hatte ich auch einige kleinfruchtige Sorten gepflanzt, hier sind die Chancen dann immer besser, dass die Früchte gut ausreifen. Geerntet wird nach dem ersten Frost, meist ab Ende Oktober.






Die Kalebassen-Pflanzen waren dieses Jahr extremen Witterungsschwankungen ausgesetzt:
Ein viel zu heißer und trockener Mai und Juni hemmte die Pflanzen im Wachstum.
Der Monat Juli (Der Schlüsselmonat bei den Kalebassen mit Blüte und Fruchtbildung) war von der Witterung optimal, eben nicht zu heiß, aber auch nicht zu kühl, nicht zu trocken, aber auch nicht mit Dauerregenfällen.






Im August machten besonders am Ende des Monats, die für die Jahreszeit viel zu kalten Nächte den Pflanzen schwer zu schaffen.
Der September war realtiv durchwachsen, aber oftmals auch mit sehr kühlen Nächten, was bei den Pflanzen zu einer etwas frühzeitigen Mehltaubildung an den Blättern führte.

Der Fruchtbehang ist dieses Jahr trotz allem nicht mal so schlecht. Bei den eher kleineren Sorten: "Mini Bottle" " Xiaohulu" und "Lelenca" kann man einiges erwarten zur Ernte.
Aber auch bei den großfruchtigen Sorten bin ich gespannt - dort hängen zwar nicht so sehr viele Früchte, die sind dafür teilweise aber 30, 40 und mehr cm lang.

Wenn die Kalebassen gut ausgetrocknet sind, können sie nicht nur für Gefäße verwendet werden,
sondern auch als Vogelhäuschen oder zur Weihnachtsdeko...

Für alle die selbst kreativ werden wollen: Kalebassen - Rohlinge der letzten Erntejahre findet Ihr in meinem Online-Shop: www.shop.blaue-tomaten.de

Dienstag, 30. September 2014

Tomatenernte im Monat September

Was für ein schöner Erntemonat geht nun zu Ende.
Anders als früher war 2014 ungewöhnlich spät erst im September der Höhepunkt der Tomatenernte.

Anfang bis Mitte September konnte von allen Tomatensorten reichlich geerntet werden.
Doch dann ging es auch schnell wieder bergab. Schon zum Ende des Monats waren viele Sorten erschöpft - komplett abgeerntet oder durch die Krautfäule zerstört.
Unter dem großen Tomatendach und im Gewächshaus geht die Ernte freilich noch weiter bis zum ersten stärkeren Frost.






 Hier ein kleiner Querschnitt in Bildern von den angebauten birnenförmigen Tomatensorten dieses Jahr: Die kleinen gelben und roten Birnentomaten mit besten, leicht süßlichen Geschmack, die saftigen schwarzen Birnen Tomaten mit schokobrauner Haut und die
großen Ukrainischen Birnen (über die manche im Frühjahr munkelten sie gäbe es bald nicht mehr, auf Grund der politischen Brisanz)
Nächstes Jahr wird mein Birnensortiment bei den Tomaten komplettiert von einer leckeren grünen Birnentomate.

Und dann gab es ja noch soviele andere Tomatensorten gestreifte oder große fleischige.






Z. B.  so  gestreifte Schönheiten wie "Violet Jasper" oder "Stripes of Yore", die nicht nur gut schmecken sondern auch sehr ertragreich sind.
Nicht zu vergessen "Green Zebra" und "Black Zebra" . Klassiker die ich schon sehr lange nun Jahr für Jahr gerne auf's Neue anbaue.







Stückzahlmäßig nicht so sehr viele Früchte erntet man bei den leicht süßlichen Fleischtomaten "German Gold" und der "Schlesischen Himbeere", dafür bringen die dann oft jeweils ein Pfund auf die Waage.








Passend zur Herbstzeit wäre noch erwähnenswert die wunderschön geformte Tomate "Calabesh" die
mit ihrer gerippten Form natürlich sehr an Kürbisse erinnert. Die lila- violettfarbigen Früchte bilden sich in der Regel sehr flach aus, aber hin und wieder wachsen sie auch stark in sich gebogen.