Mittwoch, 3. Februar 2016

Schöne bunte Hühnereier-Welt

Die Bruteiersaison läuft nun an.
Strupphühner und Seidenhühner legen schon richtig gut und ich gebe natürlich auch dieses Jahr wieder Bruteier ab (Online-Shop)

Bei meinen Araucana und Marans gibt es zurzeit nur selten mal ein Ei, genau wie bei meinen Olivleger-Hennen (Kreuzung aus Marans und Araucana)

In den nächsten Tagen werde ich deshalb für wenige Wochen ein Lichtprogramm starten, um deren Eierproduktion etwas anzukurbeln

Montag, 1. Februar 2016

Schöne bunte Apfelwelt



Apfelvielfalt - es gibt viele Kartoffelsorten, unendlich viele Tomatensorten und es gibt geschätzte 20000 Apfelsorten weltweit.

Ein paar wenige, realtiv pflegeleichte Sorten habe ich in den letzten 10 Jahren gepflanzt, darunter auch 2 rotfleischige Sorten, eine davon ist die "Baya Marissa".

2015 war ein sehr gutes Erntejahr bei den Äpfeln, auch weil es während der Apfelblüte im vergangenen Jahr keine Nachtfröste mehr gab.


Sonntag, 31. Januar 2016

Schöne bunte Kartoffelwelt.

Unendliche Kartoffelvielfalt

Ein paar wenige Sorten baue ich selbst Jahr für Jahr an.
2015 war die Ernte teilweise leider etwas mager, wegen des trockenen Sommers.
I
mmerhin bei den Sorten "Sarpo Mira" und "Blaue Anneliese" war die Ernte am Ende doch sehr gut.

Samstag, 16. Januar 2016

Strupphühner als Deutscher Meister bei der Nationalen Bundessiegerschau 2015

Bei der 97. Nationalen Bundessiegerschau in Dortmund kurz vor Weihnachten 2015.

Über 20000 Hühner, Gänse, Enten und Tauben von 2000 Ausstellern wurden in den Dortmunder Westfalen-Hallen zur Schau und Bewertung gestellt.

Meine großen Strupphühnern in Schwarz und Blau konnten jeweils in ihrem Farbschlag den Deutschen Meister stellen.









Bewertet wurden jeweils die 4 besten Tiere beiderlei Geschlechts.

Das waren bei meinen schwarzen Strupphühnern mit 382 Punkten:
1 Henne V 97
1 Henne HV 96
1 Henne SG 95
1 Hahn SG 94

Bei den blauen Strupphühnern mit 381 Punkten:
1 Henne HV 96
1 Henne SG 95
1 Hahn SG 95
1 Hahn SG 95





** Kleiner Überblick über die Bewertungen bei Hühnern**
V 97 = vorzüglich
HV 96 = Hervorragend
SG 95 - 93 = Sehr gut
G 91 - 92 = Gut
B 90 = Befriedigend

Zusätzlich konnten meine schwarzen Strupphühnern in ihrer Klasse (Rasse: Strupphühner groß)  mit den 5 besten Tieren den Titel "Nationaler Bundessieger" erringen.

Meine weißen Seidenhühner waren als Bayerischer Meister 2015 in Dortmund auf Bundesebene mit Bewertungen von G 91-92 und SG 93 noch einigermaßen gut im Rennen...

Zum Schluss noch ein Film mit Seidenhühnern und Strupphühnern dieser Schau.

Freitag, 25. Dezember 2015

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Neue Versuchskreuzungen bei den Tomaten 2015

Auch dieses Jahr habe ich wieder versucht die in den letzten Jahren aus Kreuzungen hervor gegangen Tomatensorten weiter zu selektieren und gegebenfalls durch Einkreuzungen zu optimieren.

Das nächste Jahr bzw. die nächsten Jahren werden zeigen wie stabil diese neuen Sorten sich weiterentwickeln. Da ich ja keine Hybriden züchten will, wird die Sache immer erst ab der F2-Generation aufwärts interessant.







Sehr gespannt bin ich nächstes Jahr auf die Blau-schwarze Herztomate "Shadow Heart" (Schattenherz)
Abstammung von "Princess of Gothic (F4 Generation eigene Kreuzung) x "Orange Purple"
Außen nahezu komplett im tiefen Dunkelblau bis Schwarz.
Fruchtfleisch orange bis hellrot.
Ich habe diese beiden Sorten leider erst Ende Juli bzw. Anfang August gekreuzt, aber es hat gerade noch geklappt, um ein paar wenige Früchte an den noch vitalen Pflanzen halbwegs zur Reife zu bringen.







Speziell für den Freilandanbau sind zwei schöne und sehr platzfeste Sorten entstanden, für die nun endlich auch ein Name gefunden wurde.

"Mainperle" - Sehr platzfeste tiefrote Cocktailtomate - gute  Toleranz gegenüber Pilzkrankheiten. Süßlicher Geschmack, mit sehr guten Ertrag. (Abstammung: "Caspar" und diverse Cocktailtomaten")

"Fränkische Datteltomate" - Sehr platzfeste längliche Flaschentomate im satten Gelb - auch relativ widerstandsfähig gegenüber der Krautfäule. Fruchtiger Geschmack - Toller Ertrag. (Abstammung: "Caspar" und diverse weiße Tomaten)




Montag, 7. Dezember 2015

Unterfränkische Bezirksgeflügelschau in Großlangheim 2015

Über 1700 Hühner, Enten, Gänse und Puten gab es bei der 62. unterfränkischen Bezirksgeflügelschau, sowie der angeschlossenen Kreisgeflügelschau (Würzburg, Kitzingen und Main-Spessart-Kreis) am 1. Advents-Wochenende  zu sehen in Großlangheim bei Kitzingen.

Veranstalter der Schau war der Kleintierzuchtverein "KTZV Großlangheim" mit seiner schönen großen Ausstellungshalle.

Unsere Hühner waren wieder sehr erfolgreich und haben u. a. zwei Unterfrankenbänder und ein Jugend-Championat gewonnen.















Ausgestellt hatten wir große weiße und gesperberte Seidenhühner, unsere gelben Zwerg-Seidenhühner und unsere blauen Araucanas.

Meine weißen Seidenhuhn-Henne "Berta" hat dabei ihrer dritten Schau in diesem Jahr zum dritten mal die Höchstnote "Vorzüglich - V 97" errungen.Und zum dritten mal musste sie dafür vor der Schau ein Bad nehmen.

Ausstellungen sind schon auch anstrengend für Mensch und Tier, obwohl sich Seidenhühner ja meistens sehr gerne mal einseifen lassen und gar nicht wasserscheu sind.

Doch war ich froh, wenn am Ende alle 20 Seidenhühnchen gesäubert, getrocknet und schaufertig waren. Zu dieser Schau habe ich auch wieder einen kleinen Film gedreht.


Einen Pressebericht zu dieser Schau kann man hier ansehen: >> klick <<
Den Ausstellungskatalog zur Bezirksgeflügelschau  Unterfranken 2015 mit allen Bewertungsergebnissen kann man hier ansehen: >> klick <<

Dienstag, 1. Dezember 2015

Lokalgeflügelschau in Veitshöchheim 2015


Bei unserer schönen Lokalgeflügelschau in Veitshöchheim vor den Toren Würzburgs.

In der Turnhalle der St. Vitus Schule mitten in Veitshöchheim gab es insgesamt 324 Hühner, Enten, Gänse und Tauben zu sehen.

Unsere großen gesperberten und weißen Seidenhühner, unsere
blauen & schwarzen Araucanas und unsere gelben Zwerg-Seidenhühner haben dort beste Ergebnisse erzielt. Insgesamt stellten wir 39 Hühner dort für die Schau unseres Heimatvereins "GZV Veitshöchheim".













In der Vereinsmeisterschaft haben bei den Senioren die blauen Araucaner mit durchwegs sehr guten Bewertungen und 2 x der Höchstnote "Vorzüglich 97 Punkte" hauchdünn den 1. Platz belegt beim Großgeflügel.

In der Juniorengruppe des Vereins belegten die gesperberten Seidenhühner den 1. Platz und die gelben Zwerg-Seidenhühner den 3. Platz.

Bei weißen Seidenhühner war meine tolle Henne "Berta"  wie schon bei der Bayerischen Landesgeflügelschau vor Wochen erfolgreich. -  zuammen mit ihren Junghahn "Bert"  beides auch "V 97" - Vorzügliche Tiere.
Aber auch die anderen Hühner dieser Rasse und Farbschlags konnten sich mit fast durchwegs sehr guten Bewertungen sehen lassen.








Ausgestellt wurden von unserem Verein außerdem noch folgende Hühnerrassen:

Amroks, New Hampshire, Lachshühner, Wyandotten, Rheinländer, Welsumer, Bielefelder Kennhühner, Ko Shamos, Indische Kämpfer, Nackthals-Hühner, Barnefelder und Brahmas.







Dieses Jahr gibt es erstmals einen Film zur Lokalschau zu sehen > siehe unten...
Hier noch ein Link mit Bericht im Veitshöchheim Blog >>> Klick <<<

Montag, 30. November 2015

Noch mal richtig ernten im November

Der November geht zu Ende und es konnte noch einmal richtig gut geerntet werden in den letzten 2 Wochen Ein tolles Gemüse-Anbaujahr 2015 geht nun sehr spät, aber doch langsam zu Ende.

Nur noch im Glashaus und bei meinem geliebten Rosenkohl wird es wahrscheinlich bald was zu ernten geben. Auch die Andenbeeren (Physallis) sind noch nicht erfroren und hin und wieder können hier ein paar vitaminreiche Früchtchen geerntet werden.






 Die letzten Tomaten im Freilandanbau, unter der großen Überdachung sind durch die Novembersonne noch richtig schön reif geworden
Der letzte Paprika im Gewächshaus wird auch bald geerntet und zu einem leckeren Gemüse verarbeitet werden.






Im Freiland sind derweil fast alle Kartoffeln geerntet worden – wie immer als eine der letzten Sorten war die „Sarpo Mira“ erntereif – die wohl krautfäule resistenteste und robusteste Kartoffelsorte der Welt, die ursprünglich aus Ungarn stammt.

Bald steht schon wieder das neue Gemüsejahr vor der Türe und scheinbar gibt es ja keine wirklichen Winter und einhergehend  auch Ruhephasen  mehr im Garten. Es sei denn, man gönnt sich einfach mal eine Auszeit, gerade jetzt bei Sturm und Dauerregen...