Donnerstag, 10. Mai 2018

Bau eines zerlegbaren Hühnerstalls für die Bayerische Landesgartenschau in Würzburg

 Extra für die Landesgartenschau in Würzburg 2018 habe ich mit etwas Aufwand einen zerlegbaren Hühnerstall gebaut.

Stabil sollte er sein, möglichst leicht und kostengünstig. Am Ende war er allerdings doch gute 200 Kilo schwer und die Kosten sind auch etwas aus den Ruder gelaufen. Dabei hatte ich doch einiges an Material aus Abbrucharbeiten oder Restbeständen mit verbaut.

Und nicht zu vergessen, sehr schnell vor Ort sollte er auch noch aufzustellen sein - 10 Teile, die man quasi in 10 Minuten auf- bzw. abbauen kann.
Einen wirklichen Plan gab es wie immer nicht, nur eine Skizze. Die Maße und so vieles ändert sich ja doch irgendwie immer beim Bauen. Am Ende hatte er ein Sockelmaß von ca. 170 x 170 cm und eine Firsthöhe von 210 cm.
Die Arbeitszeit hatte ich mal wieder unterschätzt und die Materialkosten sind dann wie gesagt auch explodiert - insoweit, völlig normal, bei allem was man eben so anpackt...

Er ist jedenfalls sehr stabil und wird erst mal 10 Jahre ohne größere Reparaturen im Freien durchhalten und gut gesichert gegen Raubwild ist er auch.
Die Materialkosten schätze ich auf etwa 500 Euro. Freilich kann man kleine Hühnerställe auch als Fertigbausätze für weniger Geld kaufen, aber jeder der schon mal so einen hatte, der weiß, wie kurzlebig diese Teile meist sind.

Der Stall ist ideal für Zwerg-Hühner. Zur Landesgartenschau werden in ihm gelben Zwerg-Seidenhühner präsentiert. 

















Nach der Gartenschau wird das gute Stück einen bleibenden Platz in meinem Garten finden.
Einen Film über diesen kleinen Hühnerstall gibt es natürlich auch hier >>>>>>>




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen