Freitag, 9. September 2011

Kartoffelernte 2011: Salad Blue, Rote Burgunder, Vitelotte und Shetland Black

Mittlerweile wurde bei uns auch schon fast alle Kartoffeln aus dem Boden geholt und man muss sagen, die Ernte war dieses Jahr gar nicht so schlecht. Die Anbaufläche wurde dieses Jahr Zugunsten des Kalebassenanbaus noch etwas reduziert, aber trotzdem war die Erntemenge beachtlich.

Gelegt wurden die Kartoffeln Anfang Mai und waren eigentlich als Spätkartoffeln gedacht, schon im Juni und noch bis Anfang Juli zeigten sich die Kartoffelstauden mit ihren schönen, teils bläulichen Blüten. Dann aber setzte die vorzeitige Krautfäule ein und machte den Stauden dann doch im August langsam mehr und mehr zu schaffen.

Dank des vielen Regens sind besonders bei der Sorte "Salad Blue" riesige Prachtexemplare zu Tage gekommen. Diese Sorte unterscheidet sich optisch auf den ersten Blick nur zunächst wenig von der wohl bekanntesten blaufleischigen Kartoffelsorte "Blauer Schwede" (auch Blue Congo genannt).

Aber "Salad Blue" ist eher festkochend und die Farbe bleibt nach dem Kochen weit mehr erhalten als bei den eher mehligen "Blauen Schweden".
Versehentlich hat mir dieses Jahr ein Lieferant statt "Rote Burgunder",
die Sorte "Shetland Black" als Legekartoffeln zugesendet und so habe ich von dieser Sorte mit eher kleinen bis mittelgroßen Knollen auch einige Kilo ernten können.

Außerordentlich schön und intensiv rot sind dieses Jahr die "Roten Burgunder" (auch "Red Cardinal" genannt) geworden. Der absolute Farbtupfer für bunte Salate oder einfach aufgeschnitten als Salzkartoffel.

Rein für den Eigenbedarf haben wir einige wenige Kilo der Sorte "Vitelotte" ernten können. Diese Trüffelkartoffel ist eine absolute Delikatesse - sehr festkochend und die Kartoffel mit dem wohl intensivsten Blau, auch nach dem Abkochen.

Die Sorten "Salad Blue", "Shetland Black" gibt's bei uns auch im Hofladen oder Online-Shop zu erwerben.

Hier ein Vergleich von gekochten Kartoffeln links und rohen, aufgeschnittenen Kartoffeln rechts.


Keine Kommentare:

Kommentar posten