Montag, 14. Januar 2013

Bruteier von großen Deutschen Lachshühnern


Vor 2 Jahren hatte ich erstmals versuchsweise ein paar Bruteier von großen Deutschen Lachshühnern ausbrüten lassen.
Auf Anhieb war ich damals begeistert von diesen Hühnern, nicht nur wegen ihrer ruhigen und zutraulichen Art.

Lachshühner sind extrem neugierige und friedfertige Wesen, die außerdem gerne mit einem kommunizieren und das nicht nur bei der Fütterung.








Seit 1912 gibt es in Deutschland das Lachshuhn es ist die deutsche Zuchtrichtung des französischen Faverolles Huhn was einst als Zwiehuhn (Zweinutzungshuhn) gezüchtet wurde. Einerseits bietet dieses Rassehuhn viel zartes weißes Fleisch für den Verzehr, anderseits legen die Hennen auch bis zu 160 Eier im Jahr.

Als äußerliche Besonderheit haben sie fünf Zehen , Bart und Beinbefiederung.
Durch ihr stattliches Gewicht (Hahn 3,5 – 4 KG, Henne 2,5 – 3,3 KG) sind sie nur begrenzt flugfähig. Ein Zaun von einem Meter Höhe reicht in der Regel als Eingrenzung aus.

Die Rote Liste der gefährdeteneinheimischen Nutztierrassen weißt die Lachshühner als in der Art gefährdet aus. Seit einigen Jahren hat sich ihr Bestand allerdings wieder erholt.

Es gibt sie in verschiedenen Farbschlägen: Lachsfarbig, Weiß, Schwarz -Weiß -Columbia und Blau-Lachsfarbig.

Beim Farbschlag „Lachsfarbig“ haben die Hennen ein relativ schlichtes Federkleid in weiß und cremebeige. Bei den Hähnen dagegen ist auch viel schwarz im Spiel, was den Vorteil hat, dass eine Geschlechtsbestimmung schon wenige Tage nach dem Schlupf problemlos möglich ist.

Bei der lokalen Gelügelschau 2012 in Veitshöchheim stellte ich erstmals einige meiner großen Lachshühner aus, die Tiere wurden dabei großteils mit „sehr gut“ bewertet. Lachshühner sind auch im Winter recht gute Leger, so kann ich jetzt schon Bruteier von Ihnen an bieten in meinem Online-Shop

Auch die Maran-Hennen haben nun langsam mit Ihrer Legetätigkeit begonnen. Die ersten schokobraunen Eier sind schon sehr vielversprechend, dabei ist bei vielen Hennen die "Farbpatrone" sicher noch nicht ganz aufgefüllt um diese Jahreszeit...

Kommentare:

  1. Diese Hühner sind ja wunderschön! Ich finde es toll, daß Du hilfst, sie vorm Aussterben zu bewahren!
    Die schokobraunen Eier sind ja auch klasse!
    Ich glaub, ich brauch jetzt ein Frühstücksei!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass ich gerade keine Glucke hab`. Aber der Frühling kommt bestimmt und dann fahr ich wieder nach WÜ zum Eier holen :-)

    Liebe Grüße Helena

    AntwortenLöschen
  3. Aber ich hab eine Seidimixglucke die sich nimmer entglucken läßt, bin aber sooo weit weg.
    Liebe Grüße,
    Pippihendl ausm Hüfo

    AntwortenLöschen
  4. Ich möchte gerne ein paar Eierchen, allerdings eine andere Mischung als im Shop vorgeschlagen. Geht das denn? Und erst im März, weil wir nur Naturbrüten und die Glucke(n) erst dann so weit sind.

    Liebe Grüße
    Erika
    http://brahmahuhn.jimdo.com/kontakt/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Erika,
      ich denke mal, das lässt sich machen.
      Einfach bei Bedarf in ein paar Wochen noch einmal melden.
      Zurzeit stehen wie gesagt ohnehin noch nicht so viele Bruteier zur Verfügung...

      Löschen
    2. Ich denke an die Mischung von 6 Lachshuhneier, 4 Marans und 6 Seidenhuhneier. Super wär, wenn die Seidis zumindest 3 weiße beinhalten könnte. Kannst Du mir vorab per Mail schicken (office@bi-bio.at) wieviel ich Dir wohnhin vorab zahlen soll und kann ich die Eier dann bei Dir "abrufen". Wie kommt der Versandt, sind die eh gut eingepackt, etc.? Danke vorab für Deine Mühen. Erika

      Löschen
  5. www.herzas.net - Domain Parking
    الشيخ الروحاني http://www.sheikhrohani.de/

    AntwortenLöschen