Sonntag, 22. Dezember 2013

Wintersonnenwende

Jetzt, wo die Tage wieder länger werden - jeden Tag einen Hahnenschrei mehr... - na gut, eher drei oder vier...
Aber wo bleibt eigentlich der Winter dabei?

Durch die ungewöhnlich milden Temperaturen und die relativ vielen Sonnenstunden in den letzten Wochen legten die Strupphuhn-Hennen schon bzw. immer noch sehr viele Eier.






















Aber ewig wird das natürlich nicht so weiter gehen. Mit der ersten längeren Frostperiode werden sie wohl auch ihre Legetätigkeit einstellen.



Und wer weiß, wann sie dann wieder legen und nachdem große Strupphühner bis zu 8 Monate brauchen bis sie einigermaßen ausgewachsen sind... .- Ja, ich weiß, es ist schon ziemlich früh - trotzdem die erste Brutmaschine wurde nun zur Sonnenwende angeworfen. Passt ja auch irgendwie: Zeitenwende, Neubeginn, die vielleicht ersten Küken für 2014.


Die eigentlich Hauptbrut wird dann wieder im März/April folgen.  Ein paar "Probe-Eier" der Marans,
Olivleger und Lachshühner wanderten auch in die Maschine.
Ich bin sehr gespannt, was bei so einer frühen Brut nun rauskommen mag...


Kommentare:

  1. Ich wünsch Dir und Deinen Lieben ein frohes, wunderschönes und besinnliches Weihnachtsfest!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Dass die Hühner noch legen ist ja sehr erfreulich. Mal sehen vielleicht wird der Winter in diesem Jahr nicht so hart. Ich wünsche Dir alles Gute für die neue Brut und frohe Festtage.
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Claudia und MarieSophie, Euch und allen Lesern auch noch schöne Festtage.
    Gruß
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Schön, daß die Tage wieder länger werden und die Hühner bei der Wärme weiter Eier legen. Ich glaube auch, daß der Winter mild wird.
    Grüße und frohe Festtage
    Michi

    AntwortenLöschen