Sonntag, 16. Dezember 2018

Blaue Tomatensorten


Blue Streak, Bosque Blue, Dancing with Smurfs, Blue Keyes, Helsing Junction, OSU Blue, Fahrenheit Blues, Königin der Nacht, Shadow Boxing, Orange Purple.


Hier ein kleiner Überblick über die „Blauen Tomatensorten“ die ich 2018 angebaut habe.
Saatgut davon gibt es jetzt auch in meinem neuen hier klicken >> Online-Shop „Tomatenreich“ <<


An Cocktailtomaten waren dies: 
Dancing with Smurfs: „Der Schlumpfentanz“ oder auch einfach „Schlupftomate“, die wohl bekannteste der blauen Kirschtomaten, schon alleine des Namens wegen. 
Fahrenheit Blues: Die von der Fruchtgröße kleinste der blauen Cocktailtomaten.
Helsing Junction: Die immer noch dunkelste aller blauen Tomatensorten überhaupt. Geschmacklich für mich auch eine der besten bei den Blauen und bei Reife fast vollständig dunkelblau bis schwarz.

Bei den Stabtomaten, also Tomaten in normaler und runder Fruchtgröße gab es:
Bosque Blue: Einstmals in Kanada erzüchtet gehört sie weiterhin zum Standardanbau-Programm bei mir seit 2011
OSU Blue: Genauer gesagt OSU Blue P 20, eine der Ur-Blaue-Tomate, aus der viele weiter Züchtungen hervor gingen.

Bei den Blauen Fleischtomaten:
Blue Streak:
Für mich eine der schönsten unter den blauen Fleischtomaten, wenn auch oft relativ kleinfruchtig für eine Fleischtomate. 
Königin der Nacht: Eine ebenfalls relativ kleinfruchtige Fleischtomate, An den sonnenabgewandten Seiten sind hier die Früchte rötlich-orange gestreift.


Sonderformen und Farben bei den blauen Sorten:
Shadow Boxing: Längliche Früchte nach unten Spitz zulaufend. An den sonnenabgewandten Seiten rot-gelb-orange gestreift. 
Orange Purple: Nicht ganz so dunkle Früchte wie bei den anderen blauen Sorten, aber geschmacklich sicherlich eine der besten, der hier aufgeführten Sorten. Herzförmige Früchte mit gelben Fruchtfleisch.
Blue Keyes: Eine tolle Sorte mit birnenförmigen, kleinen Früchten die eine dunkle bzw. marmorierte Haut mit Grün- und Rotanteil haben. Auch geschmacklich überzeugt diese Sorte.















Keine Kommentare:

Kommentar posten